Allgemeine Unterstützung

Allgemeine Unterstützung

Die BFV-Sozialstiftung möchte durch ihr soziales Engagement als Stütze und Hoffnungsträger fungieren. Die Unterstützung in Notsituationen aller am Leben der bayerischen Fußballfamilie beteiligten Menschen sowie die Unterstützung des Partnerprojekts in Mosambik bilden die Schwerpunkte der Arbeit.

"Fußball steht für Werte, für Solidarität mit den Schwächeren oder in Not Geratenen.“

Prof. Dr. Manfred Heim, Vorstandsvorsitzender BFV-Sozialstiftung

Ein wichtiges Anliegen der BFV-Sozialstiftung ist die Unterstützung der Fußballfamilie im Bereich des Sports und vor allem im Bereich der Gesundheit. Die Stiftung will Menschen helfen, deren Leben durch eine gesundheitliche Beeinträchtigung stark eingeschränkt wird, um Ihren Lebensalltag zu verbessern und die Kosten der medizinischen Behandlung zu bezuschussen.

So gelang es der Stiftung im Juli 2012 die Eltern der kleinen, schwerkranken Sophie beim Kauf eines behindertengerechten PKWs zu unterstützen, um den mühsamen Alltag ein wenig komfortabler gestalten zu können.

Auch eine Typisierungsaktion von Spielern, die für eine an Leukämie erkrankte Schiedsrichterin von ihrem Verein initiiert wurde, trägt die BFV-Sozialstiftung finanziell mit, da durch diesen Aufruf eventuell die Chance besteht die geeigneten Stammzellen zu finden.

Eine weitere wichtige Säule, die besonders die Jugendlichen begünstigt, ist die Unterstützung im Bereich der Bildung. Die BFV-Sozialstiftung ist sich über den Wert und die Bedeutung für die Zukunft der gesamten Gesellschaft, die jegliche Art von Bildung in sich vereint, bewusst und ist bereit diese zu unterstützen. So vergab die Stiftung  beispielsweise Spendenmittel in Form von Fußballkleidung und Sportequipment an Kinderdörfer in Tunesien, da sich laut Prof. Dr. Manfred Heim "... in sich im Umbruch befindlichen Ländern Fußball Wertvolles leisten und seine verbindende Wirkung voll entfalten kann."

Doch nicht nur im Bereich der Gesundheit, der Bildung und der Unterstützung in Notsituationen möchte die Stiftung ihrer sozialen Aufgabe nachkommen. Wichtiger denn je ist die Integration aller sich für den Fußball Begeisternder.

„Der Fußball kann Vorurteile abbauen und Barrieren überwinden, die es in unserer Gesellschaft immer noch gibt.“

Dr. Rainer Koch, BFV-Präsident

Ein Miteinander geht vor allem durch die vom Fußball vermittelte Begeisterung und Euphorie aus, seine integrative Kraft ist unbestritten. Deswegen legt die BFV-Sozialstiftung besonderen Wert auf die Integration aller Menschen, egal aus welcher Schicht oder Kultur stammend und egal mit welcher Beeinträchtigung, in die Fußballfamilie des BFV.