BFV-Sozialstiftung finanziert 50 Feriencamp-Plätze

Die Sozialstiftung des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) finanziert für 50 Kinder sozial schwacher Familien die Teilnahme an einem BFV-Feriencamp oder einer Ferien-Fußballschule. Dazu stellt die Stiftung 22.500 Euro zur Verfügung. Kinder zwischen neun und 15 Jahren können somit in den Pfingst- oder Sommerferien fünf Tage lang unter professionellen Bedingungen trainieren. Ein attraktives Rahmenprogramm, Übernachtung, Verpflegung und eine hochwertige adidas-Ausrüstung sind ebenfalls kostenlos (Gesamtwert: 350 Euro). Zudem übernimmt die BFV-Sozialstiftung auch die An-/Abreisekosten von bis zu 100 Euro. Ab sofort können sich Eltern per Mail an info(at)bfv-sozialstiftung.de um einen Platz für ihren Nachwuchs bewerben. Das entsprechende Antragsformular für Privatpersonen finden Sie im Download-Bereich unter www.bfv-sozialstiftung.de. Die Vergabe der kostenlosen Plätze erfolgt nach der Reihenfolge der eingegangen Anmeldungen. Alle Standorte und weitere Informationen zu den BFV-Feriencamps und Ferien-Fußballschulen gibt es unter www.bfv.de/ferien.

 

Die BFV-Feriencamps und BFV-Ferien-Fußballschulen

Über 5000 fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche haben 2016 an den Feriencamps und Ferien-Fußballschulen des Bayerischen Fußball-Verbandes teilgenommen. Professionelles Training mit qualifizierten BFV-Trainern, ein attraktives Rahmenprogramm und hochwertige Trainingskleidung sind die Eckpunkte des erfolgreichen bayernweiten Ferienangebots. Partner sind die AusbildungsOffensive-Bayern, eine Initiative der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm, und die Ortmaier Druck GmbH.

Nach oben