"BallHelden"-Kickoff mit Bundestrainerin Steffi Jones

Bundestrainerin Steffi Jones hat in Forstinning bei München das Projekt "BallHelden" eröffnet. Unter diesem Motto veranstaltet der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) mit Unterstützung des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) bayernweit Fußball-Aktionstage an Grundschulen. "Fußball macht einfach Spaß! Genau das möchte ich vermitteln. Und beim Fußball habe ich gelernt, dass meine Mitspieler für mich da sind und mich aufbauen. Das hat mir Selbstvertrauen gegeben. Die Schulfußballtage fördern die Kreativität der Schüler, es wird über Ernährung gesprochen und die Kinder werden für Sport und Fußball begeistert. Toll finde ich auch, dass gleichzeitig soziale Hilfe geleistet wird", sagte "BallHelden"-Botschafterin Jones vor 140 begeisterten Schülern in der Georg-Kerschensteiner-Grundschule. Die 111-fache Nationalspielerin beantwortete Kinderfragen, trug sich ins "Goldene Buch" der Gemeinde ein und schoss gegen Schüler und Ehrengäste auf die Torwand.

Beim Aktionstag sammeln die Kinder Punkte an fünf verschiedenen Stationen (Geschicklichkeit, Teamwettbewerb, Fanklub, Fußballquiz und Mannschaftsspiel). Eltern, Freunde oder Verwandte unterstützen pro Punkt mit einem kleinen Spendenbeitrag. Der Erlös (in Forstinning 2538 Euro) fließt an die BLLV-Kinderhilfe und die BFV-Sozialstiftung sowie soziale Projekte in der jeweiligen Region. "Fußball bringt Menschen aller Kulturen, Schichten und Herkunft zusammen. Niemand wird ausgegrenzt. Deshalb steht bei den Aktionstagen auch das soziale Engagement im Mittelpunkt. Uns ist es darüber hinaus wichtig, Sport frühzeitig in die Schulen zu bringen und Bewegung zu fördern. Für die Nachwuchsgewinnung und damit die Zukunft des Amateurfußballs sind Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen unverzichtbar", betonte BFV-Präsident Rainer Koch.

Schirmherr des Projekts ist Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle. Als Premiumsponsor fungiert die Versicherungsgruppe "die Bayerische", weitere "BallHelden"-Partner sind Teamsport Hofbauer und Jako. Alle Informationen und das Anmeldeformular für Schulen finden Sie auf der Aktions-Homepage www.ball-helden.de. Bei Anmeldung erhalten alle Schulen ein Starterpaket mit einem Fußball, T-Shirts, Leibchen und Infomaterialien.

Weitere Stimmen:

Simone Fleischmann, BLLV-Präsidentin: "Das war ein toller Auftakt für das Projekt ,BallHelden'! Alle Kinder waren mit ganz viel Begeisterung und Freude dabei. Wir wollen, dass Schule Spaß macht. Bewegung und Sport bieten Abwechslung zum Schulalltag."

Ingolf Putzbach, Leiter Marketing Versicherungsgruppe die Bayerische: "Bei dem Projekt geht einem das Herz auf. Ich habe selbst zwei Mädchen im Grundschulalter, die begeistert Fußball spielen."

Rupert Ostermair, Bürgermeister Forstinning: "Das Projekt ist eine super Sache für Grundschulen. Es fördert die Gemeinschaft und es entstehen Freundschaften und ein gutes Miteinander. Die Kinder wachsen mehr zusammen, bewegen sich und lernen, sich selbst einzubringen. Für Forstinning ist es toll, dass wir den Startschuss geben durften und unser Verein ,Mach Mit' hier am Ort durch die Spendenaktion finanzielle Unterstützung bekommt."

Die BFV-Sozialstiftung:

Seit 2012 leistet die BFV-Sozialstiftung materielle und finanzielle Hilfe für unverschuldet in Not geratene Mitglieder der bayerischen Fußballfamilie. Zudem unterstützt die Stiftung das BFV-Sozialprojekt in Mosambik. Neben Spenden finanziert sich die Stiftung durch den "Sozialeuro". Seit 2002 zahlen Amateurfußball-Fans bei allen Entscheidungs- und Relegationsspielen über die Eintrittskarten (zusätzlich zum normalen Preis) diesen kleinen Solidarbeitrag. Vereine oder einzelne BFV-Mitglieder können per Mail an info(at)bfv-sozialstiftung.de formlos Unterstützung beantragen. Die Homepage der BFV-Sozialstiftung finden Sie unter www.bfv-sozialstiftung.de.

Die BLLV-Kinderhilfe:

Die Kinderhilfe des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) fördert Bildungsprojekte weltweit. Schwerpunkt ist ein Kinderhaus für Straßenkinder mit einem angeschlossenen Berufsausbildungszentrum in den peruanischen Anden, einer der ärmsten Regionen Lateinamerikas. In dem Kinderhaus werden über 300 Kinder unter 14 Jahren betreut. 80 Jugendliche können dort eine Berufsgrundausbildung in Textilarbeit, Informatik und als Bäcker und Konditor erhalten. Ein weiteres Projekt sind Schulfrühstücke für bedürftige Kinder in Bayern. Vor allem in Brennpunkt-Regionen kommen Kinder ohne Frühstück in die Schule, ihre Entwicklung und ihre Lernfähigkeit wird dadurch nachhaltig beeinträchtigt. Das BLLV-Schulfrühstück trägt den Namen "Frühstücksinitiative denkbar" und wurde zusammen mit STERNSTUNDEN entwickelt. Die Homepage der BLLV-Kinderhilfe finden Sie unter www.kinderhilfe.bllv.de.

Nach oben